Einladung zu meiner Buchvorstellung am 8. Oktober 2016

19. August 2016

„Himmlische Wegbegleitung –

Yaspers Seminare zum Vorlesen, Nachlesen und Nachdenken“
Liebe Seelengeschwister,

in den zurückliegenden Jahren durfte ich im Auftrag Yaspers viele Seminare halten. Auf vielfachen Wunsch der Teilnehmer sind nun die wichtigsten Themen („Der Richter in dir“, „Der Rummelplatz des Lebens“, „Die Goldene Mitte“, „Das Geheimnis der geöffneten Hände“, „Die Energie der Angst umwandeln in Kraft“, „Der Augenblick der Gegenwart und seine göttlichen Geschenke“, „Der Weg zu deinen inneren Quellen“) zu Papier gebracht. So können die wertvollen und praktisch umsetzbaren Impulse immer wieder nachgelesen und zum Nachdenken und zur Vertiefung genutzt werden. Auch für die Interessierten, die keine Möglichkeit hatten und haben, persönlich ein Seminar zu besuchen, sind die Niederschriften ein Gewinn und Geschenk. Sie eignen sich darüber hinaus zum Vorlesen im Kreise von Menschen, die den Weg der Liebe und des Vertrauens eingeschlagen haben – und dankbar die Wegbeschreibungen und Wegbegleitung des Gabrielengels Yasper annehmen.

Ich freue mich sehr, euch zum „Geburtsfest“ des neuen Buches einzuladen.

Wann:                  Am Samstag, den 8. Oktober 2016, Beginn 14.00 Uhr

Wo:                       Wie schon in den Vorjahren im Sportzentrum des TSV Burgau, 89331 Burgau, Remsharter Straße 4, Vereinsheim 1. Stock

(in Burgau der Beschilderung „Therapiezentrum / Sportzentrum“ folgen)

Worauf könnt ihr euch freuen?

Lesung mit Musik und Kunst

Ausgewählte Passagen aus dem Kapitel „Der Rummelplatz des Lebens“ geben einen Einblick in die Kraft des Buches und seinen praktischen und umsetzbaren Nutzen. Lasst euch überraschen, welche musikalischen und künstlerischen Talente die Lesung begleiten und bereichern …

Gemeinsames Büffet: „Das Wunder des Teilens“

Wie schon in den Vorjahren erfreuen wir uns an einem gemeinsam zusammengestellten Büffet der Spitzenklasse! Im Voraus herzlichen Dank für eure mitgebrachten Köstlichkeiten.

Zusammensein mit Menschen, die den Weg der Liebe und des Vertrauens eingeschlagen haben

Gerade dies macht das Besondere des Nachmittags aus: das Gespräch und der Gedankenaustausch mit vielen Gleichgesinnten. Wenn das Wetter es erlaubt, zelebrieren wir gemeinsam auf der großen Terrasse einen griechischen Friedenstanz, der die Kraft hat, die Weltenwaage ein wenig in Richtung Liebe und Frieden zu beeinflussen …

Da das Platzangebot im Sportheim begrenzt ist, ist eine verbindliche Anmeldung (per Mail bzw. per Telefon unter 08222 2464 / aus dem Ausland 0049 8222 2464) erforderlich. Falls der Weg nach Burgau zu weit ist oder in eurem Terminbuch bereits etwas anderes steht, kann das neue Buch auch vorbestellt werden. Bitte gebt hierzu eure genaue Postanschrift an. Wir senden es ab dem 30.9.2016 per Büchersendung mit beiliegender Rechnung zu (211 Seiten, € 19,80, mit vielen Farbfotos und Grafiken, zzgl. Porto).

Ich freue mich auf einen ganz besonderen Tag mit euch allen!

Eure   Ingrid
Ingrid Lipowsky, 89331 Burgau, Aberthamer Straße 1, Tel. 08222 2464

Mail: ingrid.lipowsky@freenet.de / www.engelundsteine.de

Meine Buchempfehlung

21. April 2016

Liebe Lesebegeisterte von Yaspers Büchern,
immer wieder bekomme ich berührende Rückmeldungen von Leserinnen und Lesern seines wunderbaren Buches „Verrückt? Beglückt!!!“. Einige davon berichten, dass sie sich anfangs vom Untertitel „Gebrauchsanleitung für ein glückliches Altsein“ irritieren ließen. So alt fühlten sie sich dann doch noch nicht …

Ihrer inneren Intuition vertrauend ließen sie sich doch darauf ein – und sind von Herzen dankbar! Denn wie Yasper es schafft, die wichtigsten „Lektionen“ zum Glücklich-Sein in eine gleichermaßen bewegende wie humorvolle Geschichte unserer Zeit zu packen, ist genial! Menschen aller Altersgruppen werden angesprochen und hineingezogen in die Erzählung – und erkennen: Je früher ein Mensch mit den Übungen zu den Themen „Annehmen“, „Loslassen“, „nicht urteilen“ beginnt, umso eher erfährt er die Glückseligkeit des „Freiseins“.

So lege ich dieses Buch ganz besonders den Menschen jüngeren und mittleren Alters ans Herz, denn – wie sagt die kluge Anni in der Geschichte? „ Es ist notwendig, bereits in jungen Jahren das Altsein zu üben!“

Ach ja: „Jeder, der das Buch selbst nicht gelesen hat, aber zögert, es zu verschenken, weil er glaubt, der Empfänger könne den Hinweis auf das Altsein falsch verstehen, sollte es sich selbst schenken … Denn eine Lektion befasst sich mit dem Thema: Es kommt nur auf deine eigenen Gedanken, Gefühle, Worte und Taten an.
In diesem Sinne übe auch ich weiter.

Ingrid

 

 

Yaspers Jahressegen 2016

31. Dezember 2015

Gesegnet bist du

  • mit der Erinnerung, dass deine Zeit eingebettet ist in die Ewigkeit – und sie dir deshalb nie davonlaufen kann,
  • mit der Erinnerung, dass dein Da-Sein eingebettet ist in dein ewiges Sein – und du das Leben deshalb niemals verlieren kannst,
  • mit der Erinnerung, dass dein Mensch-Sein eingebettet ist in deine Göttlichkeit – und du diese nicht erwerben oder dir verdienen kannst.

In Liebe

Dein Bruder Yasper

Hier und Jetzt

Yaspers Jahresübergangssegen 2015/16

21. Dezember 2015

Zur Wintersonnwend, der Geburt des Lichts des neuen Jahres, übermittelt Yasper einen Segen, den ich mit euch allen teile:

Gesegnet bist du

mit Dankbarkeit für all das, was im zurückliegenden Jahr für dich und durch dich geglückt ist und vollendet wurde,

mit Verständnis und Nachsicht für all das, was in deinen Augen im zurückliegenden Jahr für dich und durch dich missglückt ist oder versäumt wurde, unvollendet blieb oder zerbrach,

mit der Gewissheit, dass dich beides – das Geglückte ebenso wie das scheinbar Missglückte, das Leichte ebenso wie das Schwere – hat wachsen und reifen lassen.

So begleite dich dieser Segen mit seinem Frieden und seinem Vertrauen durch das nun beginnende Lichtjahr 2016.

Yasper, Hier und Jetzt

 

Gedicht zur Buchvorstellung am 10.10.2015

11. Oktober 2015

Noch ganz erfüllt von der grenzenlose Liebe, die uns beim Fest gestern einhüllte, erfülle ich ein Versprechen, das ich den Gästen gegeben habe. Nachstehend teile ich mit euch noch einmal das Gedicht, das Yasper uns anlässlich der Buchvorstellung schenkte – und das ich zusammen mit unserem Enkelsohn Vincent (7 Jahre alt) vortrug:

Gedicht zum 10.10.2015  (diktiert von Yasper)

Dialog zwischen Oma und Enkel

Vincent:    Warum, Oma, sag mir warum

sind die Erwachsenen nur so dumm?

Rennen nur der Macht und dem Geld hinterher,

machen sich und anderen das Leben schwer!

Unrecht und Leid, wohin ich seh‘.

Tut dem lieben Gott da das Herz nicht weh?

Ingrid:       Nein, Vincent, Gott legt in alles einen Sinn,

auch im Schmerz liegt ein Gewinn.

Gott weiß: Irgendwann erkennt jedermann,

im Leben kommt es auf etwas ganz anderes an:

Nicht Macht, Erfolg und Geld sind das Ziel.

Liebe und Vertrauen sind der Hauptgewinn

im Lebensspiel.

Dann erkennt der Mensch, dass wir alle verbunden sind:

Egal, ob schwarz oder weiß, ob Erwachsener

oder Kind.

In unserem Ursprung sind wir alle gleich,

und dieses Wissen macht uns reich.

Vincent:    Sag, Oma, wann werden die Menschen dies erkennen

und nicht nur dem Äußeren nachrennen?

Ingrid:       Schau dich in diesem Saale um, mein Kind,

und sieh, wie viele es schon sind!

Schau in die Gesichter der Kinder, Männer und Frauen,

und du siehst Gott aus ihren Augen schauen.

Wir wissen: Der Himmel ist nicht irgendwo dort oben im All,

der Himmel, mein Kind, ist in uns und überall!

Denn Gott liebt uns, so wie wir sind!

Das ist das größte Geschenk, mein liebes Kind.

 

In großer Dankbarkeit für das gemeinsame Erleben gestern!

Eure Ingrid